Villecroze? Wo liegt das?

Villecroze? Wo liegt das?

Villecroze ist ein Dorf mit etwa 1400 Einwohnern im Département Var, in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Der Ort liegt 22 Kilometer nordwestlich von Draguignan und 20 Kilometer südlich der Verdonschlucht auf einer durchschnittlichen Höhe von 350 Metern. Das mit Steineichen und Kiefern bewaldete Vorgebirge im Norden des Ortes schützt Villecroze vor den Einwirkungen des Mistral.

2019_Villecroze_P1130589_Verkl   2019_Villecroze_P1130577_Verkl   2019_Villecroze_P1130583_Verkl

Seit 2002 besuchten wir regelmässig das Château Duvivier in der Provence. Die damaligen Gastgeber sind heute pensioniert und bieten im «Bastide de Olives» drei Chambre d’hôtes in Villecroze an. Eine Woche lang genossen wir abends ein Fünf-Gang-Menu im selben Stil wie dazumal auf Château Duvivier. Dazu gab es wunderbare Weiss- und Rotweine aus biologischem Anbau.

2019_Villecroze_P1130705_Verkl   2019_Villecroze_P1130756_Verkl

2019_Villecroze_P1130761_Verkl

Während dieser Zeit besuchten wir schmucke Dörfer und traditionelle Märkte in der näheren Umgebung. Dabei sassen wir immer wieder gemütlich in den Cafés und Bars. Wie in den letzten Jahren üblich, begannen wir am Sonntag mit dem provenzalischen Markt in Salernes, wo infolge starken Regens nur wenig Marktstände anzutreffen sind.

Eine grössere Tour führte uns durch das Massif des Maures. Nachdem wir Grimaud erreicht hatten, schlängelt sich die schmale Strasse D14 bis nach Collobrières. Die Landschaft ist von Kastanien und Korkeichen geprägt. Von weitem sahen wir das ehemalige Kartäuserkloster «Chartreuse de la Verne».

collo_pl-large   2019_Villecroze_P1130614_Korr_Verkl

In Lorgues, einer charmanten kleinen Ortschaft, findet der provenzalische Markt jeden Dienstag statt. Mit mehr als 100 Stände entlang einer Platanenallee zählt er zu den grössten und schönsten in der Provence. Er ist preiswerter und authentischer als die Märkte an der Côte d’Azur. Auf der Rückfahrt fuhren wir durch ein grünes Waldgebiet bis nach Entrecasteaux, das für sein Schloss bekannt ist.

2019_Villecroze_P1130623_Verkl   2019_Villecroze_P1130624_Verkl

2019_Villecroze_P1130629_Verkl   2019_Villecroze_P1130630_Verkl

2019_Villecroze_P1130649_Verkl   2019_Villecroze_P1130644_Verkl

Das Städtchen Aups liegt in 500 m Höhe und wird wegen seiner Nähe zur Verdonschlucht und dem Lac de Sainte-Croix auch «Tor zum Verdon» genannt. In diesem Ort ist jeden Mittwoch und Samstag Markttag.

2017_2_Duvivier_P1080628   2019_Villecroze_P1130661_Verkl

2019_Villecroze_P1130655_Korr_Verkl   2019_Villecroze_P1130656_Verkl

Nördlich des Stausees Lac de Sainte-Croix liegt das Bergdorf Moustiere-Saint-Marie. Die katholische Pfarrkirche «Notre-Dame-de-l’Assomption» schmiegt sich wunderschön vor den Felswänden ins Dorf ein.

2019_Villecroze_P1130732_Verkl   2019_Villecroze_P1130729_Verkl

Der Stausee Lac de Sainte-Croix ist mit einer Tiefe von etwa 90 Metern ein beliebtes touristisches Ziel. Nebst Baden und Surfen ist ebenso das Befahren mit Segel- und Elektrobooten erlaubt.

2019_Villecroze_P1130736_Verkl   2019_Villecroze_P1130740_Verkl

Am letzten Tag fuhren wir auf der serpentinmässig angelegten Bergstrasse ins nur 6 km von Villecroze entfernte Tourtour, das sich auf 635 m Höhe befindet. Es ist für uns eines der schönsten Dörfer im Var und wird auch liebevoll «Village dans le Ciel» (Dorf im Himmel) genannt.

2019_Villecroze_P1130801_Verkl   2019_Villecroze_P1130799_Verkl

2019_Villecroze_P1130779_Korr_Verkl   2019_Villecroze_P1130800_Verkl

Drei-Flüsse-Zauber

Drei-Flüsse-Zauber

Am 5. Juni 2019 kam auf dem Main-Donau-Kanal bei der Schleuse Riedenburg die Binnenschifffahrt zum Erliegen, nachdem ein Hotelschiff das Schleusentor stark beschädigt hat, so dass es sich nicht mehr schliessen liess. Der Unfall ist scheinbar aus Unachtsamkeit geschehen. Der Schiffsstau ist in dieser Zeit auf 108 Schiffe angewachsen. Seit dem 19. Juni wurde die… weiterlesen

Auf der Insel hinterm Mond

Auf der Insel hinterm Mond

Im Jahre 1971 unternahm ich mit meinem damaligen Freund Roland meine erste Reise in die Türkei. Nach 48 Jahren sind wir nun wieder gemeinsam unterwegs zur Insel Filicudi. Sie gehört zu den Äolischen (auch Liparischen) Inseln nördlich von Sizilien, die seit 2000 zum Weltnaturerbe der UNESCO gehören. Die Äolischen Inseln sind alle vulkanischen Ursprungs. Vor… weiterlesen

Hurtigruten-Reise im Winter

Hurtigruten-Reise im Winter

Die letztjährige Norwegen-Reise auf den Hurtigruten*) hat uns so gut gefallen, dass wir im Juli 2018 wieder eine Schiffsreise für diesen Winter buchten. Dieses Mal die südwärts gehende Linie von Kirkenes nach Bergen und wieder wählten wir die «MS Kong Harald»und hofften, dass «Onkel Heinz» der Expeditionsleiter ist. *) Bericht vom 17.05.2018 und Bericht vom 20.05.2018 Mit der… weiterlesen

Südindien-Reise 2018

Südindien-Reise 2018

Unsere dritte Indien-Reise beginnt in Chennai (bis 1996 Madras) im Bundesstaat Tamil Nadu. Sie liegt an der Ostküste, am Golf von Bengalen. Schon am Airport wird unsere 14-köpfige Gruppe vom Reiseleiter Inder Jeet Singh empfangen. Mit einem Reisebus geht es rund 55 km südwestlich nach Mamallapuram an der Koromandelküste. Die Stadt ist bekannt für seinen… weiterlesen

Architektur-Reise nach Südindien

Architektur-Reise nach Südindien

Vom 01. bis 22. November 2018 sind wir auf einer weiteren Reise in Südindien unter dem Motto „Architektur im Einklang mit der Natur in gesellschaftlicher Verantwortung“ unterwegs. Die Exkursion wird wiederum von architectours GmbH durchgeführt. Sie führt uns nach Tamil Nadu und Kerala, den südlichsten Bundesstaaten Indiens, und ermöglicht ein intensives Eintauchen in Land, Architektur… weiterlesen

«À l’aise Breizh»

«À l’aise Breizh»

Eine genaue Übersetzung von «À l’aise Breizh» auf Deutsch ist schwierig, weil der Charakter des Wortspiels verloren geht. Être à l’aise meint: sich wohlfühlen, ganz entspannt, locker sein. Man könnte folglich «À l’aise Breizh» mit «sich ganz entspannt wohlfühlen in der Bretagne» übersetzen, oder selbstironischer mit «Sei locker, Bretagne».        Überall ist die… weiterlesen

«Breizh»

«Breizh»

«Breizh» ist das bretonische Wort für Bretagne, wo wir uns seit zur Zeit befinden. Es ist die nordwestlichste Region und die grösste Halbinsel Frankreichs, die im Norden vom Ärmelkanal und im Westen und Süden vom Atlantik umgeben ist. Die Ost-West-Ausdehnung beträgt 250 km, von Nord nach Süd sind es maximal 150 km. Die etwas über… weiterlesen

Norwegenreise – Letzter Teil

Norwegenreise – Letzter Teil

Nachdem wir Norwegens Wespentaille verlassen haben, erreichen wir Mittelnorwegen und den Ganzjahres-Campingplatz Høgkjølen Fjellcamp, der in einer wunderschönen Landschaft liegt. Im Winter laden hier die Loipen zum Langlaufen ein. Am Morgen liegt zäher Nebel über den Bergen, so dass wir erst gegen 9 Uhr aufbrechen. Nach rund 100 km sind wir in Halsa, um von dort mit… weiterlesen

Norwegens «Wespentaille»

Norwegens «Wespentaille»

Nachdem wir die Lofoten verlassen haben, befinden wir uns in Nordland, der südlichsten Provinz von Nordnorwegen mit seinem ausgeprägten Küstencharakter. Die Region hat beidseits des Polarkreises ungefähr 15‘000 Inseln und stolze 14‘000 km Küstenlinie und wird lediglich von zwei Strassen erschlossen. Landeinwärts verläuft die Europastrasse E6 und entlang der Küstenlinie die Reichsstrasse R17, die in… weiterlesen